Das Einfamilienhaus in der Starstraße 14 aus dem Jahre 1933 soll energetisch modernisiert und umgebaut werden. Zur Erweiterung der Wohnfläche ist die Vergrößerung der Räume an der dem Garten zugewandten Südfassade geplant sowie der Ausbau des Dachstuhles mit drei Gauben.  

Die vorhandene Geometrie des wintergartenähnlichen Anbaus im Erdgeschoss mit einem Balkon im Obergeschoss und einem Rücksprung zur Fassade wird übernommen. Im Erdgeschoss werden Esszimmer und Küche vergrößert, im Obergeschoss wird die Erweiterung dem Büro und der geplanten Einliegerwohnung zugeschlagen. Der Dachstuhl wird ebenfalls erweitert und über eine neue Holztreppe, die in Verlängerung der vorhandenen Treppe angeordnet ist, erschlossen. Auf drei Seiten des Daches sind Gauben notwendig, um in Schlafzimmer, Bad und oberhalb des Treppenlaufs eine ausreichende Raumhöhe zu schaffen.

Das gesamte Gebäude wird außen mit Mineralwolle gedämmt und neu verputzt.

Der Klinker im Sockelbereich sowie zwischen den schmalen Fenstern an der Südfassade wird mit Hilfe von strukturierten Putzoberflächen nachempfunden. Die vorhandenen Fenster werden durch dreifach verglaste Fenster ersetzt. Die Einteilung der Fenster und die Tiefe der Fensterlaibungen ist an die der Bestandfenster angelehnt. Die neuen Wände werden in Mauerwerk ausgeführt, gedämmt und mit Kalkzementputz bearbeitet. 

+

102 STAR

UMBAU- UND SANIERUNG EINER VILLA IN DAHLEM / BERLIN

 

WFL 248 qm

 

DIREKTAUFTRAG LP 1-9

Realisiert 2020-

 

AUFTRAGGEBER

Privat

 

MIT

Isabell Eggerth / Ophelia Suchan /

Emily Hansen

 

FACHPLANER
Tragwerksplanung

Niehues Winkler Ingenieure / Berlin 

Haustechnikplanung

Rausch & Co / Hamburg