Der Auftrag sah ein sechsgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus in Berlin Kreuzberg vor. Von einem zentralen Eingangsbereich aus werden ein Café und das zentrale Treppenhaus mit Aufzug erschlossen. Alle Geschosse haben in Anlehnung an bürgerliche Berliner Wohnhäuser des ausgehenden 19. Jahrhunderts großzügige Raumhöhen. Die unterschiedlichen Nutzungen des Erdgeschosses, der Beletage sowie der darüber liegenden Wohngeschosse sind in der Fassade ablesbar.

Durch eine einfache Tragstruktur kann jedes Wohngeschoss den Wünschen der Nutzer entsprechend aufgeteilt werden. Das Dachgeschoss verfügt über einen gemeinschaftlich genutzten intensiv begrünten Dachgarten, der für alle Bewohner über das Treppenhaus und den Aufzug zugänglich ist. In Anlehnung an die Altbauten entlang der nördlichen Sebastianstraße ist die Fassade zur Straßenseite als Lochfassade ausgebildet. Das Erdgeschoss und das 1.Obergeschoss sind durch großzügige Fensterbänder und einen ausladenden Pflanzbalkon von den darüber liegenden Etagen abgesetzt. Auf der Gebäuderückseite mit Süd-West-Ausrichtung verfügen die Geschosse über durchgehende Balkons mit unterschiedlich weit auskragenden Pflanzgräben, in die Substrat eingebracht wurde. Vorhänge an den Balkonaußenkanten ermöglichen eine Nutzung auch an sonnenintensiven Tagen und sorgen für moderate Temperaturen auf dem Balkon und in den Innenräumen.

+

070 LUK

NEUBAU EINES WOHN-UND GESCHÄFTSHAUSES / BERLIN

BGF 1.182 qm

 

DIREKTAUFTRAG LP 1-9

Realisiert 2015-2019

 

AUFTRAGGEBER

Privat

 

MIT

Isabell Eggerth / Thomas Weisheit /

Martin Hösl / David Bergmann

 

BAULEITUNG

Hubert Greiner

 

FACHPLANER
Tragwerksplanung

Niehues Winkler Ingenieure / Berlin 

Haustechnikplanung

Ingenieurbüro Lüttgens / Berlin